Kontakt zur Pressestelle

FVDZ Studierendenparlament: Offener Brief an Bundesgesundheitsminister Spahn

FVDZ Studierendenparlament, Zahnmedizische Faktuläten, Zahnmedizinischer Bildungsbetrieb, Offener Brief an Jens Spahn

„Es geht um die Zukunft der Zahnmedizin!“

„Zahnarztpraxen sind ein essenzieller Teil der flächendeckenden Versorgungslandschaft.“ Mit einem eindringlichen Appell wendet sich das Studierendenparlament (StuPa) des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ) an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Weiterlesen ...

Offener Brief an Gesundheitsminister Jens Spahn

Corona-Politik, Hilfen für Zahnärztinnen und Zahnärzte, Rettungsschirm verweigert

Sehr geehrter Herr Minister Spahn,

wir bedanken uns ausdrücklich für Ihren Brief an die niedergelassenen Zahnärztinnen und Zahnärzte in Deutschland, zu denen sich ein Großteil der Mitglieder des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ) zählt.

Weiterlesen ...

FVDZ: Zahnarztbesuch in Corona-Zeiten nicht aufschieben

Lockdown: Leere Praxen sind nicht zielführend.

Schotten dicht – Mundgesundheit jetzt wichtiger denn je

Der Lockdown 2.0 steht vor der Tür. Herrscht nun bald wieder Saure-Gurken-Zeit in Deutschlands Wartezimmern? Harald Schrader, Bundesvorsitzender des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ), warnt Patientinnen und Patienten nachdrücklich davor, Zahnarztbesuche aus Angst vor Ansteckung abzusagen oder aufzuschieben: „Zahnarztmuffel riskieren weit mehr als ein schiefes Gebiss. Parodontitis und Karies öffnen Krankheitserregern aller Art Tür und Tor – auch dem Coronavirus.“

Weiterlesen ...