Kontakt zur Pressestelle

Urteil zur Studienplatzvergabe im Fach Humanmedizin

FVDZ-Vorstand begrüßt Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) befürwortet den Entscheid des Bundesverfassungsgerichts, dass die Studienplatzvergabe im Fach Humanmedizin bis Ende 2019 reformiert werden muss, weil sie momentan in einigen Punkten verfassungswidrig ist. Der Gesetzgeber muss zukünftig gewährleisten, dass neben der Abiturnote auch andere Kriterien in Erwägung gezogen werden. Das Auswahlverfahren ist aber weiterhin unabdingbar.

 

Weiterlesen ...

Vor den Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD

FVDZ-Vorstand erteilt Plänen zur Bürgerversicherung klare Absage

Vor den Verhandlungen einer erneuten Großen Koalition zwischen Union und SPD hat der Vorstand des Freien Verbands Deutscher Zahnärzte (FVDZ) einer von der SPD geforderten Bürgerversicherung eine klare Absage erteilt.

Weiterlesen ...

Ergebnis der aktuellen Kostenstrukturerhebung der KZBV

Kosten von Zahnarztpraxen sind beträchtlich gewachsen

Die Betriebskosten von Zahnarztpraxen sind in den vergangenen Jahren weiter stark angestiegen. Das ist das Ergebnis der aktuellen Umfrage der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV), an der bundesweit eine große Anzahl von Zahnarztpraxen teilnahm.
Alles in allem sind die Kosten in den Jahren 2011 bis 2015 um 16 Prozent gestiegen und lagen jährlich bei circa 392.000 Euro pro Zahnarztpraxis – das sind 67,1 Prozent des Gesamtumsatzes. Ein Großteil der Kosten entfällt dabei auf Personalkosten, Fremdlabor sowie Praxis- und Laborausgaben.

Weiterlesen ...