„Wann bin ich denn endlich dran?“ – patientenorientierte Kommunikation und Organisation in der Praxis

In der modernen Zahnarztpraxis stellen sich hohe Anforderungen an das sprachliche Geschick und an die kommunikative Kompetenz jeder Mitarbeiterin am Telefon und an der Rezeption.

Obwohl das Telefon ein wichtiges tägliches Arbeitsinstrument in der Zahnarztpraxis ist, wird es oft ungezielt benutzt. Gerade das Thema „Telefonieren“ wird jedoch häufig dem Zufall überlassen.

Definieren Sie deshalb verbindliche Standards für die (rhetorischen) Umgangsformen in der Praxis, denn Mitarbeiterinnen prägen durch ihr Verhalten das Erscheinungsbild der Praxis.

Besonders der Umgang mit „anspruchsvollen“ Patienten erfordert innere Ruhe und selbstbewusstes, sachliches Reagieren.

Dieser Workshop gibt Ihnen für alle Gesprächssituationen die nötige rhetorische Sicherheit und viele in der Praxis erfolgreich angewendete, sofort umsetzbare Tipps.

Inhalte:

  • Patientenorientierung durch geschicktes Formulieren
  • Die wichtigsten Telefon-Gebote
  • Optimierung der eigenen Stimme und konzentriertes Zuhören
  • Die richtige Frage zum richtigen Zeitpunkt
  • Positiv Denken und Sprechen
  • Körpersprache bewusst einsetzen
  • Richtige Reaktionen auf Patienteneinwände
  • Der professionelle Umgang mit „besonderen“ und neuen Patienten
  • Beschwerdemanagement: Sie (agieren) reagieren sicher und rational
  • Beispielsituationen
Datum: 28.10.2020   / 14.00 - 20.00 Uhr
Ort: Dortmund
Zielgruppen: Zahnärztinnen/Zahnärzte, Praxismitarbeiterinnen/Praxismitarbeiter, Assistenten, Praxisgründer
Fortbildungspunkte: 0
Gebühren:

Praxismitarbeiter Mitgliederpraxis: 215 EUR
Praxismitarbeiter Nichtmitgliederpraxis: 235 EUR

Zusatzbonus für Praxismitarbeiter/innen (bei diesem Seminar):
Ab dem/der 2. Teilnehmerin aus einer Praxis erhalten Sie 15% Rabatt auf die Seminargebühr
Referent:

Dipl.-Hdl. Joachim Brandes