Kontakt zur Pressestelle

Zahnarztpraxen in der Corona-Krise: FVDZ bietet Hilfe zur Selbsthilfe an

Gemeinsam stark und gestärkt in die Zukunft

Ärmel aufkrempeln und weitermachen! In der Corona-Krise wurden die Zahnarztpraxen von der Politik im Regen stehengelassen. Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) hat reagiert und selbst einen Rettungsschirm über der gebeutelten Kollegenschaft aufgespannt. Unter dem Motto „Zusammen in die Zukunft“ wurde in rasanter Geschwindigkeit ein umfangreiches Servicepaket geschnürt, das neben hilfreichen Beratungs-Hotlines, Info-Videos und Web-Seminaren zu relevanten Themen auch Druckvorlagen für Praxismaterialien enthält. Nun geht die am 15. Mai gestartete Hilfe-zur-Selbsthilfe-Kampagne des FVDZ in die zweite Runde.

Weiterlesen ...

FVDZ zum PDSG: Weder ausreichend sicher noch spezifisch genug

Mit Kanonen auf Spatzen geschossen

Lange rumgedoktert und trotzdem nicht fit: Das Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) lässt nicht nur das nötige Feintuning vermissen, sondern wird auch in Sachen Sicherheit seinem Namen nicht gerecht. Der FVDZ hat zur Abstimmung über das Gesetz im Bundestag dessen Mängel erneut scharf kritisiert.

Weiterlesen ...

Corona-Warn-App – in puncto Datenschutz der ePA hochüberlegen

FVDZ: Sicherheit erste Voraussetzung für breite Akzeptanz

Geht doch. Mit der Corona-Warn-App ist es der Bundesregierung innerhalb kürzester Zeit geglückt, ein Tool zur Verfügung zu stellen, das unter Datenschützern (und sogar beim Chaos Computer Club) als sicher gilt. Auch die rund 12 Millionen Downloads bereits innerhalb der ersten Woche sprechen für sich. „Es sind die hohen Sicherheitsstandards der Corona-Warn-App, die zu ihrer Akzeptanz in der Bevölkerung führen und die eine breite Basis für die freiwillige Nutzung schaffen“, sagte der Bundesvorsitzende des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ), Harald Schrader.

Weiterlesen ...