Kontakt zur Pressestelle

Wahlergebnis der Hauptversammlung in Radebeul

GV

Bundesvorsitzender mit großer Mehrheit im Amt bestätigt

Mit einem überzeugenden Votum ist der Bundesvorstand des Freien Verbands Deutscher Zahnärzte (FVDZ) von der Hauptversammlung in Radebeul für die Legislaturperiode 2019 bis 2021 gewählt worden. Der Bundesvorsitzende Harald Schrader wurde von den Delegierten mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt und erhielt 151 von 160 abgegebenen Stimmen. Das sind 94,3 Prozent. „Das gibt mir Kraft, das gibt mir Motivation. Es ist ein starkes Zeichen für den ganzen Verband, um den eingeschlagenen Kurs fortzusetzen: für eine Öffnung nach Europa und die noch stärkere Einbindung jüngerer Kolleginnen und Kollegen“, sagte Schrader nach dem starken Votum.

Weiterlesen ...

Hauptversammlung vom 10. bis 12. Oktober 2019 in Radebeul

Podiumsdiskussion

Freier Verband: Digitalisierung nur zum Wohle des Patienten

Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) hat sich auf der Eröffnung der Hauptversammlung (HV) in Radebeul klar zur Digitalisierung im Gesundheitswesen positioniert. Der Tenor einer Podiumsdiskussion mit Vertretern der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) und der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) sowie weiteren Experten lautet: Auch für die Zahnärzteschaft geht kein Weg an digitalen Innovationen vorbei. Allerdings müssen die Abläufe immer auf ihren Nutzen zum Wohle der Patienten überprüft werden.

Weiterlesen ...

26. Zahnärzte Sommerkongress auf Usedom

Gebührenordnungen auf dem Prüfstand

Deregulierung und Bürokratieabbau im Gesundheitswesen waren bei der berufspolitischen Diskussionsrunde zur „Herausforderung Europa“ beim 26. Zahnärzte Sommerkongress in Heringsdorf auf der Insel Usedom die bestimmenden Themen. In diesem Jahr standen kurz nach der Europawahl für den freien Verband einige europäische Themen im Vordergrund, die großen Einfluss auf die zahnärztliche Praxis haben werden – auch wenn es keine EU-Gesundheitspolitik im eigentlichen Sinn gibt.

Weiterlesen ...