Termine

Das nächste Notfallseminar findet am 6. Januar 2017 an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena statt.

Notfallseminar an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Herzinfarkt, anaphylaktischer Schock, Hypoglykämie - das alles kann in der zahnärztlichen Praxis und auch im klinischen Kurs passieren, und dann muss schnell gehandelt werden. Natürlich sollen auch die Studenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena hierfür gewappnet sein. Deshalb organisierte der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) mit der Deutschen Ärzte Finanz (DÄF) am 9. November ein Notfallseminar für Zahnmedizinstudenten der FSU Jena in deren Zahnklinik.
Die begrenzten Plätze waren schnell vergriffen. Inhaltlich ging es in erster Linie darum, den Studenten die ersten Schritte in einer Notfallsituation im Praxisalltag darzustellen und diese zu festigen. Unter anderem wurden die korrekte Herz-Druck-Massage, verschiedene Versionen der Beatmung (Intubation, Larynxtubus), Legen eines Venenzugangs und die Medikation unterschiedlicher Patientengruppen dargestellt. Besonders interessant für die Studierenden waren die Handhabung der immer mehr verbreiteten automatischen Devibrilatoren und das Anlegen eines intraossären Zugangs.
Durchgeführt wurde das Seminar theoretisch und praktisch von dem bekannten Ehepaar Dres. Königer. Man merkte sofort, dass hinter der Theorie sehr viel Praxiserfahrung in Notsituationen steckte.
Die Teilnehmer verfolgten das Seminar sehr aufmerksam -  das Wissen konnte zwischendurch praktisch erprobt werden.
Alles in allem kann man sagen, dass dieses Notfallseminar sehr hilfreich für das Erlangen beziehungsweise Festigen der ersten Schritte in einer Notlage war, nicht zuletzt Dank der sehr lockeren und freundlichen Atmosphäre!
Eric Tischendorf und Kerstin Aurin
FSR Zahnmedizin Uni Jena