HV - 2017: 13 - Ablehnung der GOÄ-Novellierung

Wortlaut des Antrages:

Die Hauptversammlung des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte lehnt die Novellierung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) in der geplanten Form ab.

Begründung:

Die geplante Novellierung der GOÄ ebnet den Weg in eine Einheitsgebührenordnung und entspricht durch den Paradigmenwechsel im Paragraphenteil nicht mehr den Anforderungen einer privatärztlichen Gebührenordnung. Es werden die Voraussetzungen für eine Einheitsgebührenordnung geschaffen. Diese dient langfristig der Abschaffung des dualen Systems und dem Weg zur Bürgerversicherung.