HV - 2016: 03 - Parodontalbehandlung in der GKV

Wortlaut des Antrages:

Die Hauptversammlung des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte fordert die Einhaltung folgender Grundsätze bei der Reform der Parodontalbehandlung in der GKV:

 

  1. Die Teilhabe am zahnmedizinischen Fortschritt muss für die Patienten offen stehen.
  2. Die erforderliche Eigenverantwortung des Patienten zur Sicherung des Therapieerfolges ist in geeigneter Weise sicherzustellen.
  3. Die Leistungen sind zahnärztliche Leistungen. Ihre Bewertung ist betriebswirtschaftlich so zu kalkulieren, dass sie von Zahnärzten erbracht werden können.
  4. Für zusätzliche Leistungen sind zusätzliche Mittel bereitzustellen.