HV - 2014: 12 - Anhebung des Punktwertes

Wortlaut des Antrages:

Die Hauptversammlung des FVDZ fordert die Bundesregierung auf, in der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) den Punktwert auf 11,00 Cent anzuheben.

 

Begründung:

In der Systematik der GOZ dient der Punktwert dazu, den Wert der Punktzahlen im Preisgefüge anderer Dienstleistungen zu bestimmen und damit wirtschaftliche Entwicklungen aufzufangen (Quelle: BR-Drs. 276/87, S. 49, 68). Die aktuelle Punktwertfestsetzung der GOZ resultiert aus dem Jahre 1988 und besteht somit seit 26 Jahren. In Anbetracht der allgemeinen Preisentwicklung und der erheblichen Steigerung der Betriebskosten in Zahnarztpraxen ist diese Festsetzung nicht mehr zutreffend und ist daher den heutigen Verhältnissen anzupassen. Bei der GOZ 2012 wurde die in den Jahren von 1988-2011 stattgefundene Steigerung der Betriebskosten in Zahnarztpraxen hinsichtlich des beibehaltenen Punktwertes bei der Novellierung der GOZ 1988 nicht berücksichtigt.