HV - 2013: 16 - Aufhebung der Versicherungspflichtgrenze

Wortlaut des Antrages:

 

Die Hauptversammlung des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte fordert die künftige Bundesregierung auf, die Versicherungspflichtgrenze aufzuheben und eine Pflicht zur Versicherung für alle Bürger zu beschließen.

 

Begründung:

Mündige Bürger sollen selbst wählen können, in welcher Art Versicherungssystem sie sich versichern wollen. Dadurch wird auch der Wettbewerb zwischen den Versicherern und zwischen den Versicherungssystemen gestärkt.

Die Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG), auch Versicherungspflichtgrenze, ist eine Sozialversicherungs-Rechengröße und bestimmt, ab welcher Höhe des jährlichen Brutto-Arbeitsentgelts ein Arbeitnehmer in Deutschland nicht mehr in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert ist. Sie legt damit die Marktabgrenzung zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung fest und ist daher seit vielen Jahrzehnten Gegenstand gesundheitspolitischer Kontroversen.