HV - 2013: 03 - GOZ-Punktwert an die wirtschaftliche Entwicklung anpassen

Wortlaut des Antrages:

 

Die Hauptversammlung des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte fordert den Verordnungsgeber auf, unter Berücksichtigung der seit 1988 (de facto 1965) abgelaufenen allgemeinen Kostenentwicklung eine Anhebung des Punktwertes auf 11 Cent vorzunehmen. Darüber hinaus ist eine jährliche Anpassung vorzunehmen.

 

Begründung:

In der GOZ 2012 wurde ein Großteil der Leistungen unverändert aus der GOZ 1988 übernommen und ist somit unterbewertet. Ausweislich z.B. des GOZ-Navigators des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte liegt die Honorierung vieler Leistungen der neuen GOZ bei Steigerungsfaktor 2,3 unter GKV-Niveau.