HV - 2013: 02 - Zukunft unseres dualen Gesundheitswesens - Weiterentwickeln statt zerstören

Wortlaut des Antrages:

 

Die Hauptversammlung des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte warnt mit Blick auf den miserablen Zustand der Gesundheitssysteme von Ländern mit vereinheitlichten staatsnahen Gesundheitssystemen vor einem Weg in ein Bürgerversicherungssystem nach den Vorstellungen von SPD oder Bündnis 90/Die Grünen.

Die zukünftig politisch Verantwortlichen werden aufgefordert, die bestehende Dualität aus gesetzlicher und privater Krankenversicherung unangetastet zu lassen und das Gesundheitssystem mit Augenmaß weiterzuentwickeln.

 

Begründung:

Geht man nach den Wahlaussagen der Parteien einer möglichen zukünftigen Regierungskoalition (Schwarz-Rot oder Schwarz-Grün), so erscheinen die Standpunkte zur Gesundheitspolitik in beiden Konstellationen zunächst unvereinbar: Hier der Erhalt des dualen Krankenversicherungssystems, dort als Ziel eine so genannte ?Bürgerversicherung?, mit der die private Krankenversicherung abgewickelt und in ein einheitliches Krankenversicherungssystem überführt werden soll.