Anregungen: Praxisab(auf)gabe – nicht immer gelingt ein Gesamtverkauf

Wir zeigen ein strukturiertes Konzept für das Berufsende auf, das bestehende Werte und Vorteile für den Abgeber sichern hilft.  Wer seine Zahnarztpraxis partout nicht verkauft bekommt, muss sie normalerweise irgendwann abwickeln. Es muss aber nicht zwangsläufig entweder ein Gesamtverkauf her oder alternativ dann ein trauriges Ende nehmen. Wir stellen einen wirtschaftlich-organisatorischen Ansatz sowie vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten vor, die die wertigen Elemente der Praxis zur Geltung bringen können und den Abgeber von weiteren Verpflichtungen weitgehend bewahrt.

Allerdings sollte auch dabei spätestens ein Jahr vor dem Ende praktisch geplant und auch die jeweiligen individuellen Besonderheiten einbezogen werden. Nicht verzweifeln - umdenken!

Dr. Hartmut Ohm zu Organisation und wirtschaftlichen Ansätzen
RA Michael Lennartz zu vertraglichen und berufsrechtlichen Anforderungen

Gebühren:

Zahnärzte Mitglieder: 225 EUR
Zahnärzte Nichtmitglieder: 285 EUR
Ehepartner: 170 EUR

Kursdaten

Übersicht

Buchung möglich

431

Anregungen: Praxisab(auf)gabe – nicht immer gelingt ein Gesamtverkauf

Recht in der Zahnarztpraxis

Praxisgründer, Ehepartner, Zahnärzte

4

,

11.05.2022

15:00 Uhr

19:00 Uhr

Zurück