Tag des Zahnarztes am 6. März

Keine Angst vorm Zahnarztbesuch!

Viele Patienten scheuen den Termin beim Zahnarzt oder schieben ihn aus Angst vor einer schmerzhaften Behandlung auf. Dabei leisten Zahnärzte einen wichtigen Beitrag, um Zähne und Mundgesundheit zu erhalten. Am Tag des Zahnarztes macht die FVDZ-Bundesvorsitzende Kerstin Blaschke auf die Bedeutung von Vorsorgeuntersuchungen aufmerksam und rät Patienten, mindestens einmal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen.

"Wer regelmäßig seinen Zahnarzt aufsucht, beugt Krankheiten vor und bekommt zudem nützliche Tipps für die Zahnpflege. Jährliche Kontrolltermine sind außerdem wichtig, um Erkrankungen wie Karies oder Zahnfleischentzündungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln", weiß die Expertin. Treten Zahnschmerzen auf, kann ebenfalls nur der Zahnarzt Abhilfe schaffen. Wer Schmerzen bei der Behandlung fürchtet, sollte sich von seinem Zahnarzt beraten lassen, empfiehlt Blaschke. "Es gibt schonende Behandlungsmethoden und speziell auf Angstpatienten ausgerichtete Praxen."

Der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt schützt nicht nur die Gesundheit, sondern auch den Geldbeutel: Gesetzlich Versicherte bekommen bei einer Versorgung mit Zahnersatz höhere Zuschüsse von ihrer Krankenkasse, wenn sie ihre jährlichen Kontrolltermine im Bonusheft vom Zahnarzt dokumentierten lassen. 

Zurück