• Gesamt
  • Sonntag
  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag

47. Zahnärzte Winterkongress Davos 15. - 20. Februar 2015

Klicken Sie auf die Wochentage oben, um zu den detaillierten Vortrags- und Seminarangeboten zu gelangen.

Informationen im Überblick

Wissenschaftliche Gestaltung:
Dr. Thomas Schwenk, Nürnberg
Dr. Marcus Striegel, Nürnberg
 
Tagungsort:
Kongresshaus Davos, Promenade 92, CH-7270 Davos-Platz
 
Telefon: 0041(0)81/414 62 52 oder 0041(0)81/414 62 55
Fax: 0041(0)81/414 62 99
 
 
Öffnungszeiten des Tagungsbüros:
Sonntag, 15.02.2015, 16.00 bis 19.30 Uhr
Montag, 16.02. bis Donnerstag, 19.02.2015, 8.30 bis 13.00 Uhr
und 15.00 bis 19.00 Uhr
Freitag, 20.02.2015 8.30 bis 14.00 Uhr
 
Fach- und themenbezogene Dentalausstellung
Dentalfirmen präsentieren und demonstrieren Neuigkeiten aus Industrie und Handel 
 
 
Fortbildungspunkte:
Die Bewertung der Fortbildungsveranstaltung erfolgt nach dem gemeinsamen von DGZMK/BZÄK mit Wirkung vom 01.01.2006 verabschiedeten Punktesystem.
Ökonomietag: 2 Punkte,
Vormittagsveranstaltungen/Praxisteam-Seminare: 3 Punkte,
Seminare:  siehe Einzelangabe

 

 

Nach Eingang der Kongressanmeldung erhalten Sie eine Bestätigung mit Rechnung. Der Gesamtbetrag ist bis spätestens 2 Wochen vor Kongressbeginn auf das angegebene Konto zu überweisen. Ein Rücktritt von der Anmeldung ist nur schriftlich vor Kongressbeginn möglich.


Änderungen des Programms bleiben vorbehalten

Sonntag, 15. Februar 2015

17.30 Uhr

Eröffnung des 47. Europäischen Zahnärztlichen Fortbildungskongresses

18.00 Uhr

Ökonomietag

Foto: Thonas Lerch

Dr. Roman Szeliga, Wien

HUMOR IM BUSINESS –
DAS BEGEISTERUNGSTOOL IM Business!
Ansteckend, mitreißend, produktiv.

“Sie werden lachen, es ist ernst!“ Humor ist eine
unserer knappsten, jedoch wertvollsten Ressourcen.
Nichts verbindet Menschen mehr als ein gemeinsames
Lachen. Lachen ist die beste Medizin und somit das
Gegengift zum Ernst des Lebens.
Guter Humor ist immer seriös, außerdem zeugt er von
höchster sozialer Kompetenz. Und: Nachgelacht bringt
manchmal mehr, als nachgedacht. Die Symbiose
daraus ist das Erfolgsgeheimnis für begeisterte
Unternehmen.

 

 

Unser Dank gilt der Deutschen Apotheker- und Ärztebank eG  für ihr Engagement bei der Gestaltung dieser Veranstaltung.

Montag, 16. Februar 2015

Referate
9.00 - ca. 10.30 Uhr 
ZA Horst Dieterich, Winnenden
Präparationstechnik für Voll-, Teilkronen und Veneers
10.30 - 11.00 Uhr
Pause/Besuch der Dentalausstellung
11.00 - 12.30 Uhr
Dr. David Winkler DDS, Windsor
The Ethics of Aesthetic Inter-Disciplinary Dentistry
13.00 - 15.00 Uhr Mittagspause
Seminare
15.00 - 19.00 Uhr

 
 
ca. 17.15 Uhr Pause/
Besuch der Dentalausstellung

 
A1 ZA Horst Dieterich, Winnenden
Effiziente Präparationstechniken (mit praktischen Übungen)
3 Fortbildungspunkte
 
A2 Dr. David Winkler DDS, Windsor
An update on adhesive and aesthetic dentistry – techniques, materials and ethics 
3 Fortbildungspunkte
 
Seminar für das Praxisteam
15.00 - 19.00 Uhr
RA Michael Lennartz, Bonn
Zahnarztrecht – Vorsicht Falle! – aus typischen Fällen aus der Praxis lernen 

 20.00 Uhr

 

 Hüttenabend

 

 

Dienstag, 17. Februar 2015

Referate
09.00 – 10.00 Uhr
Dr. Puria Parvini, Frankfurt
Komplikationsmanagement in der Oralchirurgie und Implantologie
10.00 Uhr Pause/Besuch der Dentalausstellung
10.15 - 11.15 Uhr
Professor inv. Dr. Jürgen Wahlmann, Edewecht
Frontzahnästhetik – praxisnah und sicher, Möglichkeiten und Grenzen
11.30 - 13.00 Uhr Aktuelle Berufs- und Standespolitik 
13.00 - 15.00 Uhr 
Mittagspause
Seminare
15.00 Uhr - 19.00 Uhr
 
ca. 17.15 Uhr Pause/
Besuch der Dentalausstellung
   
a
a
a
 
 
B1 Dr. Puria Parvini, Frankfurt
Der Sinuslift – praxisorientierte Anatomie, Techniken & operatives Komplikationsmanagement
3 Fortbildungspunkte
 
B2 Professor inv. Dr. Jürgen Wahlmann, Edewecht
Veneers von A bis Z - Das Konzept für eine perfekte Frontzahnästhetik
3 Fortbildungspunkte
 
Seminar für das Praxisteam
15.00 Uhr – 19.00 Uhr
StB/WP Gabriela Scholz, St. Augustin
Steuerrückerstattung durch private Belastungen – so nutzt man die rechtlichen Möglichkeiten



 

Mittwoch, 18. Februar 2015

Referate
09.00 – 10.30 Uhr
Dr. Jan Hajtó, München
Präparationsformen bei Frontzahnveneers – von non-prep bis rein dentingestützt
10.30 - 11.00 Uhr Pause/Besuch der Dentalausstellung
11.00 - 12.30 Uhr
Dr. Helmut Walsch, München
Update Endo – Neues & Bewährtes
13.00 - 15.00 Uhr Mittagspause
Seminare
15.00 Uhr - 19.00 Uhr
 
 
ca. 17.15 Uhr Pause/
Besuch der Dentalausstellung
C1 Dr. Jan Hajtó, München
Smile Design – Analoge und digitale Möglichkeiten zur Planung und Erzielung von Frontzahnästhetik
3 Fortbildungspunkte
 
C2 Dr. Helmut Walsch, München
Endo-Problemlösungskonzepte
3 Fortbildungspunkte
 
Seminar für das Praxisteam
15.00 Uhr – 19.00 Uhr
Dipl.-Kffr. Monika Brendel, Hünstetten
Dipl.-Kffr. Dr. Susanne Woitzik, Düsseldorf
Von der Buchhaltung zur erfolgsorientierten Praxissteuerung
Teil 1

 

Donnerstag, 19. Februar 2015

Referate
 09.00 – 10.30 Uhr
PD Dr. Arndt Happe, Münster
Die Schlüsselfaktoren für Erfolg mit Implantaten in der ästhetischen Zone
10.30 - 11.00 Uhr Pause/Besuch der Dentalausstellung
11.00 - 12.30 Uhr
Professor Dr. Andreas Filippi, Basel
Update Halitosis 2015
13.00-15.00 Uhr Mittagspause
Seminare
15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
 
 
ca. 17.15 Uhr Pause/
Besuch der Dentalausstellung
D1 PD Dr. Arndt Happe, Münster
Mikrochirurgische Techniken bei der Augmentation von Knochen und Weichgewebe in der Implantologie
4 Fortbildungspunkte
 
D2 Professor Dr. Andreas Filippi, Basel
Update Frontzahntrauma
3 Fortbildungspunkte 
Seminar für das Praxisteam
15.00 Uhr – ca. 19.00 Uhr
Dipl.-Kffr. Monika Brendel, Hünstetten 
Dipl.-Kffr. Dr. Susanne Woitzik, Düsseldorf
Von der Buchhaltung zur erfolgsorientierten Praxissteuerung
Teil 2

 

20.00 Uhr

 

Eisstockschießen



Freitag, 20. Februar 2015

Referate
09.00 – 10.15Uhr
Professor Dr. Jürgen Becker, Düsseldorf
Das Düsseldorfer Therapiekonzept zur Prophylaxe und Therapie periimplantärer Entzündungen
10.15 - 10.30 Uhr Pause/Besuch der Dentalausstellung
10.30 - 12.00 Uhr
Dr. Florian Göttfert, Nürnberg
Ästhetisch funktionelle Lösung komplexer Fälle – praxisnah und sicher
12.00 Uhr

 

Abschlussveranstaltung
Farewell
 
Auf ein Wiedersehen beim
48. Zahnärzte Winterkongress Ischgl
vom 28. Februar - 04. März 2016!