FVDZ-Hauptversammlung vom 9. bis 11. Oktober 2014 in Würzburg

Patientendaten müssen geschützt werden

Die Hauptversammlung (HV) des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ), die vom 9. bis 11. Oktober in Würzburg tagt, hat sich intensiv mit dem Thema Datenschutz beschäftigt und folgende Beschlüsse gefasst:

Die HV fordert den Gesetzgeber auf, sensible Patienten- und Zahnarztdaten zu schützen und gesetzliche Regelungen zu schaffen, die eine generelle Lieferung von Klardaten zu Prüfzwecken der Krankenkassen ausschließt.

Weiterlesen ...

FVDZ-Hauptversammlung vom 9. bis 11. Oktober 2014 in Würzburg

Abstimmung

Hauptversammlung verabschiedet Resolution

Die Hauptversammlung des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ) hat ihre Resolution an die Bundesregierung mit großer Mehrheit verabschiedet. Der FVDZ-Bundesvorstand hatte die Resolution in das höchste Verbandsgremium eingebracht und die Diskussion darüber im Plenum angeregt. Der Schwerpunkt der Resolution liegt auf der Stärkung der freiberuflichen Versorgungsstrukturen und Therapiefreiheit. Zudem fordert der FVDZ die Körperschaften auf, sich gemeinsam mit dem Verband bei der Politik für ein Pilotprojekt "Prämienmodell Zahnmedizin" einzusetzen.

Weiterlesen ...

FVDZ-Hauptversammlung vom 9. bis 11. Oktober 2014 in Würzburg

Blaschke: Es geht um die Existenzgrundlage der Zahnarztpraxen

"Lobbyarbeit heißt, sich für die Interessen des Berufsstandes stark machen. Es geht um steigende Praxiskosten und um wachsende Auflagen bei der täglichen Arbeit. Es geht um unsere Einkommen – die Basis für unsere freiberufliche Arbeit – und um die Existenzgrundlage unserer Zahnarztpraxen", erklärt die Bundesvorsitzende des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ), Dr.-medic/IfM Timisoara Kerstin Blaschke, zur Eröffnung der diesjährigen Hauptversammlung am 9. Oktober in Würzburg.

Weiterlesen ...

FVDZ-Hauptversammlung vom 9. bis 11. Oktober 2014 in Würzburg

Hauptversammlung 2014 eröffnet

Die Hauptversammlung des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte hat am Donnerstag in Würzburg begonnen. 145 Delegierte aus den FVDZ-Landesverbänden diskutieren in den nächsten Tagen die politische Ausrichtung und die Arbeit des Verbandes. „Sie haben sich im vergangenen Jahr mit meiner Wahl für eine Rückkehr zur Sacharbeit entschieden“, sagte FVDZ-Vorsitzende Dr.-medic/IfM Timisoara Kerstin Blaschke zur Eröffnung der Hauptversammlung. „Ein Jahr später kann ich Ihnen sagen: Wir haben es geschafft, neue Fundamente für die Verbandsarbeit zu gießen.“ Die Verbandsspitze ist angetreten für Strukturveränderungen, eine Neuausrichtung des FVDZ und eine neue Form der Kommunikation innerhalb des Verbandes.  

Weiterlesen ...

Themen aus dem FVDZ Aktuell vom 14. Oktober 2014