Kabinettsentwurf zum Antikorruptionsgesetz:

FVDZ kritisiert Ungenauigkeit im Gesetzentwurf

Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung den Gesetzentwurf zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen verabschiedet.
Dazu erklärt der stellvertretende Bundesvorsitzende Dr. Michael Betz: „Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte distanziert sich von jeder Form der Korruption und Wirtschaftskriminalität. Der Bundesvorstand lehnt aber die geplante Erweiterung der §§ 81a, 197a SGB durch das Gesetz zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen und die Einführung der §§ 299a und 299b StGB ab. Trotz mehrmaliger Hinweise seitens des Verbandes bleibt der Kabinettsentwurf zu vage und ungenau in der Tatbestandsbeschreibung und macht nicht deutlich, was unter Korruption im Gesundheitswesen zukünftig zu verstehen ist.“ Das führt, so vermutet der Verband, in Zukunft zu einer größeren Rechtsunsicherheit.

Weiterlesen ...

Aktueller DFZ 07/08 2015

Weichenstellung für ein europäisches Netzwerk

Mit Richtlinien und Verordnungen nimmt die Europäische Union (EU) zunehmend Einfluss auf die nationalen Gesundheitssysteme. Die Folgen der Brüsseler Entscheidungen spüren auch die niedergelassenen Zahnärzte in ihren Praxen. Für die Zahnärzteschaft ist es daher bedeutsam, auf europäischem Parkett früh Position zu beziehen.

Weiterlesen ...

Terminankündigung

7. Weimarer Forum vom 25. bis 27. September 2015

Zum siebten Mal lädt das ZoRA KompetenzNetzwerk des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte (FVDZ) zum Weimarer Forum ein. Unter dem Motto „Konzentration schafft Perspektiven“ diskutieren Zahnärztinnen vom 25. bis 27. September 2015 in der Goethestadt.

Weiterlesen ...

Themen aus dem FVDZ aktuell vom 28. Juli 2015